Holzarmbänder sind Armbänder für Individualisten

Zeigt alle 22 Ergebnisse

Holzarmbänder – für alle die das Besondere lieben

Armbänder wurden schon vor vielen tausenden von Jahren als Schmuck zur Zierde oder zum Ritual getragen. Archäologische Funde belegen, dass bereits vor 7.000 Jahren neben Muscheln und Gräsern auch Holzarmbänder getragen wurden. Auch wenn später Kupfer, Bronze und dann auch andere Edelmetalle Verwendung fanden, waren Holzarmbänder nach wie vor weit verbreitet. Armbänder waren immer Symbole für Wohlstand. Je dekorativer sie gestaltet waren, umso höher der Status des Trägers oder der Trägerin.

Armbänder sind bis heute schmückende Accessoires. Sie sind einerseits zeitlos aber gleichzeitig trendig. Das gilt heute ganz besonders für Armbänder aus natürlichen Materialien wie Holzarmbänder. Sie werden gerne im Alltag, aber auch zu besonderen Anlässen getragen. Für viele ist ein Holzarmband nicht nur ein schmückendes Accessoire. Mit besonderen Symbolen oder individuell personalisiert, zum Beispiel mit einem Jahrestag oder dem Namen eines lieben Menschen, haben Holzarmbänder für den Träger oder die Trägerin eine ganz besondere Bedeutung. Darüber hinaus sind SchwarzwaldKraft Holzarmbänder zugleich auch ein Statement.

 

Holzarmbänder sind einzigartig, natürlich und nachhaltig

Holzschmuck gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das gilt ganz besonders auch für Holzarmbänder. Sie werden aus natürlichem Material gefertigt, was dem Zeitgeist für nachwachsende Rohstoffe entspricht. Holz nimmt dabei eine besondere Stellung ein. Wie kaum ein anderes natürliches Material, lässt es sich vielseitig einsetzen. Vom Hausbau bis zur Herstellung von Möbeln oder Accessoires für das Wohnambiente und vielem mehr. So liegt es im Trend, dass Holz auch für die Herstellung von Schmuck heutzutage immer häufiger Verwendung findet. Das gilt vor allem auch für Armbänder aus Holz. Wie für Holzschmuck generell, bieten die unterschiedlichen Holzarten unzählige Möglichkeiten verschiedenste Schmuckstücke herzustellen. Auch Holzarmbänder bedienen unterschiedlichste Geschmäcker.

Übrigens: Aus dem griechischen Wort brachile (des Armes) stammt auch die für das Armband weit verbreitete englische Bezeichnung Bracelet ab. 

 

Kein Armband gleicht dem anderen

 

Der besondere Charme von Holzschmuck im Allgemeinen und von Holzarmbändern im Besonderen ist, dass jedes verarbeitete Stück Holz durch seine Maserung, Struktur und Färbung aufregend einzigartig ist. Deshalb ist jedes Holzarmband ein Unikat. Das ist einer der Gründe, warum so viele Menschen Holzarmbänder schätzen. Es sind ganz besondere Schmuckstücke mit einem individuellen Stück Natur. Was Trägerinnen und Träger ebenfalls besonders lieben, ist die charakteristische Wärme des Holzes und das angenehme Tragegefühl.

Bei SchwarzwaldKraft fertigen wir Holzarmbänder ausschließlich aus heimischen Hölzern, die in ihrer Kraft und Ausstrahlung den Reiz der besonderen Kulturlandschaft widerspiegeln. Dabei ist uns jedoch Nachhaltigkeit besonders wichtig. Für unsere Armbänder aus Holz wird kein Baum gefällt. Wir verwenden generell nur Hölzer aus Windbruch oder der ökologischen Baumpflege.

Die schönsten Holzarten der heimischen Wälder, die wir verwenden sind:

  • Fichte
  • Lärche
  • Buche
  • Eiche
  • Erle
  • Kirschbaum

Wie die Tanne gehört auch die Fichte zu den häufigsten Baumarten in Deutschland. Sie wird wegen ihrem Klangholz übrigens auch zum Bau von Instrumenten verwendet. Ihre vergleichsweise enge und markante Maserung, mit einer gelblichen bis rötlich braunen Färbung, macht Holzarmbänder außergewöhnlich schön.

Wie Tanne und Fichte  ist auch die Lärche ein Kieferngewächs. Sie ist ein sommergrüner Nadelbaum, dessen Holz von einer rot bis rotbraunen, deutlich sichtbaren Maserung durchzogen wird.

Unter den Laubbäumen, die wir bei SchwarzwaldKraft für Holzarmbänder besonders gerne verwenden, zeichnet sich die Buche, sprich die Rotbuche, im wahrsten Sinn des Wortes durch eine strahlend schöne Struktur aus. Das verdankt sie den sogenannten Markstrahlen, die quer zur Stamm- resp. Astachse verlaufen.

Das Holz der gewaltigen Schwarzwälder Eichen ist gelb- bis graubraun mit einem goldenen Farbstich, das mit zunehmendem Alter dunkelbrauner wird. Gerade kleine Äste, wie wir sie für Holzarmbänder benötigen, erscheinen im Querschnitt wie Blüten.

Ein ganz besonderes Holz liefert uns die Erle. Als Splintholzbaum hat sie kaum farbliche Unterschiede zwischen Kern- und Splintholz. Sie hat eine sehr feine Zeichnung mit blass- oder rötlichgelber Färbung, bis zu einer in intensivem Braunton, matt glänzenden Oberfläche. Zu Holzschmuck verarbeitet, besticht Erlenholz mit überwältigender Schönheit und Ebenmäßigkeit.

Ähnlich imponierend durch sein Farbspiel und seine Gleichmäßigkeit ist Kirschbaumholz. Im Vergleich zur Erle zeichnet sich dieses jedoch durch einen deutlich unterschiedlichen Farbton zwischen dem meist dunkleren Kern- und dem helleren Splintholz aus.

 

100% Natur

 

Das Holz für unsere Holzarmbänder besteht aus Astscheiben, die wir sorgfältig trocknen und reinigen. In ihrer naturbelassenen Form werden die Stücke mehrfach geschliffen und je nach Ausführung graviert. Anschließend erneut gereinigt und geschliffen, werden Baumwollbänder angebracht. Zum Schutz des Holzes verwenden wir ausschließlich biologische Öle mit einem Anteil Bienenwachs. So entsteht der für SchwarzwaldKraft typische Holzschmuck aus 100% Natur.