Das Amulett schützt und stärkt

Zeigt alle 37 Ergebnisse

Das Amulett: Symbolkraft und Mystik

 

Ein Amulett ist ein meist als Schmuckstück tragbarer Gegenstand, dem magische bzw. schützende Kräfte zugesprochen werden. Amulette werden in der Regel an einer Kette oder einem Band um den Hals getragen. Derlei Schmuck wurde schon in der Antike verwendet. Seit jeher haben Amulette eine lange Tradition als Kultgegenstände, aber auch als Zierwerk. Sie befriedigen das menschliche Grundbedürfnis nach Schutz. Ein Amulett soll seinen Besitzer vor Unheil bewahren, ihm Glück bringen und immer ein kraftspendender Begleiter sein. Dabei stärkt ein Amulett den Willen, ein angestrebtes Ziel zu erreichen und Gedanken in die Tat umzusetzen.

Amulette bestehen häufig aus Symbolzeichen die Energie transportieren, aber auch Gefühle und Gedanken ausdrücken, ohne dabei Worte zu benötigen. So sind seit Menschengedenken unzählige, uralte Schutzsymbole entstanden. Egal ob bei den alten Griechen, den Kelten und Wikingern oder bei den Heiden und Hexen. Selbst in der christlichen Kirche, die sich vehement gegen jeden Aberglauben wehrt, haben sich gewisse Symbole in Schmuck- und Kultgegenständen verbreitet. Amulette mit Schutzsymbolen haben immer zum Ziel das Böse und das Unglück abzuwenden, aber auch Kraft zu spenden.

Übrigens: Das Wort Symbol stammt aus dem altgriechischen Wort sýmbolon. Es bezeichnet Bedeutungsträger im Sinne von verschiedenen Zeichen, Gegenständen oder Sinnbildern.   

 

Schutzsymbole als Amulett getragen

 

Viele Schutzsymbole die als Amulett getragen werden, stammen aus der Mythologie und den unterschiedlichen Religionen. Und oft lässt sich heute kein eindeutiger Ursprung erklären. Ihre Wirkung ist für die meisten Menschen jedoch selbstverständlich geworden. Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal ein Amulett, sprich einen Talisman, getragen. Auch wenn es „nur“ die Initialen eines geliebten Menschen in ein Schmuckstück eingraviert waren. Ein Amulett mit einem Schutzsymbol ermöglicht seiner Trägerin oder seinem Träger den schnellen und einfachen Zugang zu einer Energie, die das Gefühl von Liebe und Geborgenheit spendet. Es lässt den Schutz und den Trost fühlen, den diese Symbole bewirken.

Zitat: Symbole und Zeichen beherrschen die Welt, nicht Worte, noch Gesetze. (Konfuzius)  

 

Häufig auf Anhängern verwendete Symbole

 

Die Symbolik für Amulette ist vielfältig und basiert meist auf astrologischen, esoterischen, schamanistischen, religiösen oder historischen Motiven mit überlieferter Mystik und Bedeutung.

Die am häufigsten verwendeten Symbole sind:

  • Sternzeichen
  • Keltische Symbole
  • Kraft- und Helfertiere
  • Runen

 

Sternzeichen

Zu den wohl am häufigsten als Amulett getragenen Symbolen gehören die Sternzeichen, sprich Tierkreiszeichen. Die Astrologie ist die populärste metaphysische Erfahrungswissenschaft. Sie basiert auf der Annahme, dass zwischen den sichtbaren Bewegungen der Himmelskörper und dem menschlichen Leben eine erfassbare, geregelte und damit prognostizierbare Beziehung besteht.

 

Keltische Symbole

Neben den Sternzeichen üben keltische Symbole bis heute auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. Fast jeder kennt Amulette und Anhänger mit einem Baum des Lebens, einem keltischen Kontenmuster, einer Triskele oder Triquetta. Diese und noch eine ganze Reihe anderer Symbole wirken unglaublich mysteriös, aber eben auch geheimnisvoll und reizvoll. Jedes Muster hat eine mystische Kraft, die Veränderungen zum Leben erweckt, Glück anzieht, Schwierigkeiten abwendet und natürliche Talente betont oder körperliche und geistige Stärken stärkt.

 

Kraft- und Helfertiere

Aus der Esoterik sowie dem Schamanismus entstammt die Verwendung von Krafttieren für Amulette. Sie kommen als Schutzgeister in Tiergestalt vor. Das Krafttier tritt sowohl als Kraft- als auch als Helfertier auf. Man kann sich jedoch selbst kein Krafttier auswählen. Man wird von einem Krafttier ausgewählt. Um sein persönliches Krafttier zu finden, muss man sich auf eine schamanische Reise begeben. Allerdings kann das Tier dem Suchenden auch im Traum erscheinen. Das persönliche Krafttier begleitet einen meist ein Leben lang. Man selbst besitzt dessen Gaben und Fähigkeiten, die man weiter entwickeln sollte. Mehr zu Kraft- und Helfertieren haben wir hier in unserem Blog beschrieben.

 

Runen

Als Schriftzeichen längst verschwunden, sind uns Runen jedoch wegen ihrer symbolischen Bedeutung bis heute bekannt. Sie dienten und dienen als Amulett und zum Orakeln. Erst spät gaben nordische Völker den Schriftzeichen die bis heute überlieferten Bedeutungen. Sie gaben den Zeichen Namen, die sich auf Aspekte aus ihrem täglichen Leben bezogen. Diese gaben sowohl den Laut im Sprachgebrauch wieder als auch eine magische Definition.

Übrigens: Das englische Wort Rune leitet sich vom nordischen Wort runa ab, das Geheimnis oder Mysterium bedeutet.

 

Eigenschaften im Zusammenklang mit der Natur

 

Es sind jedoch nicht immer Symbole, die als Amulett getragen werden. Vielfach sind es auch bestimmte Materialien, denen besondere Eigenschaften zugesprochen werden, die sich positiv auf die Trägerin oder den Träger auswirken sollen. Dazu gehören unter anderem Natursteine, vor allem Edel- und Halbedelsteine. Ein Beispiel sind Yoga Chakra Amulette. Hierfür werden sowohl Symbole als auch sogenannte Heilkristalle verwendet.

Neben Steinen haben auch Hölzer ihre Symbolik und Eigenschaften. Noch heute hat etwa das keltische Baumhoroskop große Bedeutung. Die Kelten lebten im Zusammenklang mit der Natur, im Glauben, dass alles was uns umgibt durch die Zeit miteinander verwoben ist. So sprachen sie auch den Bäumen besondere Kräfte und Eigenschaften zu, die sich nach der keltischen Mystik auf die Menschen überträgt, die im Zeichen des jeweiligen Baumes geboren wurden. Entdecke selbst welcher Baum du bist!

 

Viele Menschen lieben die Aussagekraft von Schutzsymbolen. Sie tragen ihr Amulett als Schmuck, entweder als Anhänger an einer Kette oder einem Band am Hals, als Ring an der Hand oder als Armband. Während die meisten ihr Amulett als Talisman tragen, kennen andere die Bedeutung der Symbole nicht. Sie finden jedoch die Muster oder den Stil der Symbole wunderschön. Und wer kein Schmuckträger ist, der kann sein Lieblingssymbol auch als Schlüsselanhänger mit sich tragen oder auf einem dekorativen Gegenstand in die Wohnung stellen.